Strategic Professionals

Strategisches Management im IT-Bereich hat weitreichende, vielfältige und unternehmensspezifische Bedeutungen. Die Aufgaben eines Strategic Professionals bestehen aus der Umsetzung von Visionen in Strategien und die Festlegung entsprechend zu erreichender Ziele. Dadurch gestaltet er die Kultur, die Kommunikation und die sozialen Beziehungen im Unternehmen sowie zwischen dem Unternehmen und seiner Umwelt. Strategische Professionals sind befähigt, die IT-Geschäftsfelder eines Unternehmens dauerhaft am Markt strategisch zu positionieren, entsprechend fortzuentwickeln sowie strategische Allianzen und Partnerschaften zu schließen.

mehr lesen

Inhalte:

  • Internationales Handels- und Markenrecht
  • Strategisches Marketing
  • Strategisches Personalmanagement
  • Fallstudien
  • Umgang mit landestypischen Verhaltensnormen und -mustern im Rahmen internationaler Geschäftsbeziehungen (interkulturelle Kompetenz)
  • Projekt-Coaching

Zielgruppe: Operative Professionals, IT-Führungskräfte

Beginn:
05.11.2018 (Änderungen vorbehalten)

Dauer: ca. 18 Monate

Lehrgangs-/Seminarzeiten:
jeden 2. Montagabend, 19.00 - 20.30 Uhr
(Änderungen vorbehalten)

Lehrgangs-/Seminargebühren:
7.800,00 € (USt-frei)

Förderungsmöglichkeiten:

Die Fortbildung ist förderungswürdig nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG), sog. Aufstiegs-BAföG. Der staatliche Zuschuss beträgt ca. 4.900,00 €, so dass der Eigenanteil an den Lehrgangsgebühren sich auf ca. 2.800,00 € reduziert.


IHK-Spezifikationen – Strategic Professionals

Die Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer ist in folgende Teile gegliedert:

1. Projekt- und Geschäftsbeziehungen
Es ist eine Situationsaufgabe schriftlich zu lösen. Thema ist die strategische Planung und Realisierung von Geschäftsprozessen in internationalen Zusammenhängen. Dem Prüfling wird 14 Tage vor dem Prüfungstermin die in der Aufgabe thematisierte Region/ Nation mitgeteilt.

2. Strategisches Personalmanagement
Es findet ein situationsbezogenes Gespräch statt (Dauer: max. 60 Minuten). Der Teilnehmer darf sich 60 Minuten auf das Gespräch vorbereiten.

3. Strategische Prozesse
Es ist eine Fallstudie mit einem Arbeitsaufwand von 10 Tagen zu bearbeiten. Der Bearbeitungszeitraum beträgt 90 Tage. Die Fallstudie wird dem Prüfungsausschuss präsentiert, anschließend findet ein Fachgespräch statt.

Prüfungstermine
Die IHK-Prüfungen finden Ende November und Mitte April eines jeden Jahres statt. Die Prüfung kann auch in Teilen abgelegt werden.

Zulassungsvoraussetzungen
Zur Prüfung kann zugelassen werden, wer

  • eine mit Erfolg absolvierte Fortbildungsprüfung als Operative Professional abgelegt hat
    oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Hochschulprüfung in einem IT-Studiengang hat und über Qualifikationen im Bereich Mitarbeiterführung verfügt.

In beiden Fällen müssen danach eine zweijährige einschlägige Berufspraxis sowie englische Sprachkenntnisse nachgewiesen werden.

Zur Prüfung kann auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er Qualifikationen hat, die die Zulassung rechtfertigen.

Wir empfehlen Ihnen, vor der Anmeldung zum Lehrgang mit der IHK Köln zu klären, ob Sie zur Prüfung zugelassen werden. Auskunft erteilt bei der IHK Köln Frau Magdalene Pollmann, Tel. 0221/1640-616.


Sind noch Fragen offen oder möchten Sie Info-Material anfordern?
Ja, bitte senden Sie mir an meine E-Mail-Adresse Info-Material zu.



Hier geht es zur Anmeldung:

Rechnungsanschrift (falls Ihr Betrieb die Seminargebühren bezahlt)

Teilnahmebedingungen unter www.it-akademie-nrw.de. Ich habe die Teilnahmebedingungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

Ich bin vor dieser Anmeldung beraten worden bzw. habe die Lehrgangsinformationen bezüglich Inhalte, Termine und Kosten erhalten. Diese sind Bestandteil des Schulungsvertrages.Ich habe mich bereits selbst informiert und verzichte daher auf eine ausführliche Beratung durch die IT-Akademie Nordrhein-Westfalen GmbH.